Drucken

Maibowle

Veröffentlicht am von

Maibowle

Maibowle

Bald ist es soweit!

 

- Walpurgisnacht -

 

Für unsere Familie ist die Mainacht der Start in die Lagerfeuer-Saison.

Natürlich darf hierbei die klassische "Familien-Maibowle" nicht fehlen.

 

Zutaten:

10 Stängel Waldmeister (nicht blühend)
2 Stängel Minze
2 Stängel Zitronenmelisse
2   unbehandelte Zitronen
250 g Erdbeeren
4 EL brauner Zucker
2 Flaschen Weißwein, trocken
1 Flasche Sekt, halbtrocken

 

Der Waldmeister sollte 2 Tage vor dem Ansetzen gepflückt werden, so kann er etwas antrocknen und dadurch mehr Aroma abgeben.
Nur nichtblühendes Kraut verwenden, dann ist der Kumaringehalt noch nicht so hoch. Kumarin verursacht z. B. Kopfschmerzen.

Der Zucker ist im Weißwein aufzulösen.

Die Zitronen werden in Scheiben geschnitten und die Erdbeeren halbiert.
Erdbeeren und Zitronenscheiben in ein großes Gefäß geben und mit dem Wein übergießen.

Die Kräuterstängel werden an den Enden zusammengebunden, an z. B. einem Kochlöffel befestigt und so kopfüber in das Gefäß mit dem Wein gehangen.
Die Schnittstellen am Stängelende dürfen nicht mit der Bowle in Berührung kommen, da sonst zuviel Kumarin an die Bowle abgegeben wird.
Das gilt auch für nichtblühendes Kraut.

Den Bowlenansatz nun ca. 20 - 30 Minuten ziehen lassen.

Zum Schluß die Kräuter rausnehmen und vor dem Servieren mit dem Sekt die Bowle auffüllen.

Zum Wohl!!!